top of page
  • Prof Jan R. Krause

RoofTop Talks #24 in Bremen: „Lebendige Dachräume im Licht des Nordens"

Am 24. Juni 2024 konzipierten und moderierten wir die 24. Rooftop Talks für die Baukulturinitiative Dachkult. Diesmal in Bremen anlässlich des Projekts „Lebendige Dächer als urbane Zukunftsräume“ im Rahmen der „Strategie Centrum Bremen 2030+". Carl Zillich, Hauptgeschäftsführer der Projektbüro Innenstadt Bremen GmbH unterstreicht: „Bei der Transformation der Innenstadt bieten Dächer große Potenziale für neue Nutzungsangebote und unterschiedliche Zielgruppen. Unerwartete Erlebnisräume als Begegnungsort können das Zentrum auf vielfältige Art und Weise beleben, auch in den Abendstunden."



Petra Schumacher, Sprecherin der Initiative Steildach/Dachkult und Prof. Jan R. Krause, Institut für Architektur Media Management AMM, Hochschule Bochum führten durch den Abend.



Rund 100 Teilnehmer:innen hatten sich angemeldet, um zu erfahren, wie „lebendige Dachräume im Licht des Nordens“ die Städte beleben.

 

Die Landschaftsplanerin Lydia Oehlwein vom Planungsbüro Cityförster architecture + urbanism in Hannover stellte den Dachkatalog (LINK: https://binnenstadt.de/wp-content/uploads/Katalog-Dachlandschaften-Centrum-Bremen_2023.pdf) vor, der systematisch nach Typologien gegliedert auf 100 Seiten Best-Practice-Beispiele für die vielfältigen Möglichkeiten der Erschließung und Nutzung von Dachlandschaften zeigt.



Als ein sehr gelungenes Beispiel einer Umwandlung bot sich der Veranstaltungsort selbst an: „Schuppen Eins“ am Bremer Europahafen, eine Stahlbetonskelett-konstruktion, die 1959 als zweigeschossiger Stückgutumschlagschuppen errichtet worden war.



In Vortrag und Führung erläuterte Jost Westphal von Westphal Architekten, wie bei der Umwandlung zwischen 2007 und 2013 die ursprüngliche Industriearchitektur bewahrend 30.000 m2 Nutzfläche entstanden. Diese teilen sich auf in ein Erlebniszentrum für Automobilkultur im Erdgeschoss sowie Büro- und Wohnräume im Obergeschoss, die über zwei Autoaufzüge erreicht werden. Mehrfach ausgezeichnet u.a. mit der NIKE des BDA steht das Projekt wegweisend für die Konversion der ehemaligen Hafenreviere in der Überseestadt Bremen.



Auch im Speicherquartier Vegesack wird die Dachlandschaft zum identitäts-prägenden Gestaltungsfaktor. Benjamin Wirth nutzte den Vortrag für ein starkes Plädoyer, jungen Architekten keine Steine in den Weg zu legen durch Verfahrensbeschränkungen. Virtuos variieren Wirth Architekten hier das traditionelle Thema gereihter Satteldächer. Einen stimmungsvollen Kontrast dazu bietet ihre Holzrotonda in Rotenburg als Solitär mit großzügigem Zentralraum unter einem lichtdurchfluteten Zeltdach.



Als Vertreter der nächsten Generation waren die Gewinner des Hochschul-Wettbewerbs Dachwelten von der Hochschule Wismar mit ihrem preisgekrönten Entwurf für schwimmende Dachräume auf der Ostsee eingeladen – ein weiterer Lichtblick aus dem hohen Norden.





Im Anschluss gab es eine anregende Diskussion mit dem Publikum. Beim get-together fanden sich die Teilnehmer zwischen den Oldtimern und klassischen Sportwagen wieder: Baukultur trifft auf Automobilkultur.



Der Bremen-Film:



Mit freundlicher Genehmigung von Guru : Institute for moving content aus Hamburg.

 

Mehr als 200 weitere Videos mit Beiträgen und Statements von Architekt:innen zum Perspektivwechsel in Dach- und Baubranche, u.a. Arno Lederer, Anja Rosen, Peter Haimerl, Jessica Borchardt, Christoph Mäckler, Elisabeth Broermann, Eike Becker, Inga Glander, Kilian Kresing, Anke Mensing, Nils Nolting, Maria Pfitzner, Andreas Schüring, Claudia Meixner, Thomas Kröger, Dea Ecker, ...

in der Dachkult Mediathek auf YouTube

  

Hier geht es zur Dachkult- Webseite: https://www.dachkult.de/events


Location: Schuppen Eins, Konsul-Smidt-Straße 22, 28217 Bremen

 

Unsere Leistungen für dieses Projekt

· Moderation

· Organisation

· Pressearbeit

· Konzeption

· Locationsuche

· Gästemanagement

· Referenten Auswahl und Ansprache

Team

office for architectural thinking

Jan R. Krause

Maurizio Intini

Nadja Lowitzsch


Kooperation

Dachwelten / Deutsches Dachzentrum

Guru, Videoproduktion


Dachkult




Comments


bottom of page