top of page
  • Prof Jan R. Krause

Key-Note: Deutscher Werkbundtag 2023 "Gemeinsam"

Als 1. Vorsitzender des Deutschen Werkbunds DWB e.V. eröffnete Prof. Jan R. Krause den Deutschen Werkbundtag in München mit einem Statement zu gesellschaftlichem Zusammenhalt und einem Plädoyer für die Teilhabe an Qualität.

Mehr als 140 Teilnehmer:innen kamen an drei Tagen: zum Auftakt im Ledigenwohnheim von Werkbund-Mitbegründer Theodor Fischer, zur Tagung im Fat Cat Kulturzentrum im ehemaligen Gasteig und zur gemeinsamen Exkursion durch München. Das Thema "Gemeinsam" traf den Nerv der Zeit. Auf der Suche nach einem gemeinsamen Fundament in Zeiten großer Herausforderungen, lieferte der Werkbundtag Inspiration und Ermutigung für interdisziplinäres Denken und Handeln.

Professionell moderiert von Nina von der Recke sprachen Expert:innen aller Generationen - vom erfahrenen Architekten über die junge Gründerin bis zum studentischen Kollektiv. Es war ein Forum des Erfahrungsaustauschs unterschiedlichster Perspektiven aus Stadtplanung, Genossenschaft, Handel, Theater, Soziologie, Architektur und Musik. Hier wehte echter Werkbund-Spirit.

Dank an das großartige Organisationsteam des Werkbund Bayern:

Moderation: Nina von der Recke

Gestaltung: Kerstin Anneser, Josef Grillmeier

Organisation: Kerstin Anneser, Christian Böhm, Beate Grentzenberg, Peter Scheller, Martin Schnitzer

Geschäftsstelle: Malina Zwick

Und an den Hauptsponsor Keimfarben

Auszug aus der Ansprache von Prof. Jan R. Krause, 1. Vorsitzender Deutscher Werkbund DWB e.V.



"Der Deutsche Werkbund - die Stimme für Qualität"


Vor 116 Jahren im Oktober 1907 trafen sich in München 24 Menschen mit einer

Mission:

Zwölf Künstler und Architekten

Zwölf Hersteller und Handwerker


Diese 24 kreativen und produktiven Köpfe hatten ein gemeinsames Ziel:

einen Bund zu schließen für Qualität.


Seit 116 Jahren ist der Werkbund „Die Stimme für Qualität“.

Dafür steht der Werkbund noch heute.


Der Werkbund ist gefragter Sparringpartner für Qualitätsbewusstsein

- in Politik und Bildung

- in Stadtentwicklung und Wohnungsbau

- in Produktdesign und Kunstszene

- in Handwerk und Industrie


Dafür kann man uns buchen.

Dafür wollen wir uns einbringen: Gemeinsam!


Aber was heißt Qualität heute?

„Qualität ist das Anständige“

Auf diese Formel brachte es der Werkbund-Geschäftsführer und spätere Bundespräsident

Theodor Heuss. (vgl. Th. Heuss „Was ist Qualität – Zur Geschichte und Aufgabe des

Deutschen Werkbunds“, 1951)

Was aber ist das „Anständige“ in Zeiten von

- Klimawandel

- Digitalisierung

- Künstlicher Intelligenz

?


Das müssen wir immer wieder neu ausloten:

Gemeinsam: im Werkbund

und mit der Gesellschaft.


„Anstand“ im Jahr 2023 – das ist Respekt:

- Respekt vor dem Überlieferten

- Respekt vor dem Original

- Respekt für neues Denken und neue Ideen


„Anstand“ im Jahr 2023 – das ist Neugier:

- Neugier auf Menschen

- Neugier auf das andere / die anderen

- Neugier auf Dialog


„Anstand“ im Jahr 2023 – das ist Verantwortung:

- Verantwortung für die Umwelt (im weitest denkbaren Sinne)

- Verantwortung für Teilhabe

- Verantwortung für sozialen Zusammenhalt


Dieser letzte Punkt ist meines Erachtens der wichtigste:

Und dafür steht das Motto dieses Deutschen Werkbundtages in Bayern:

„Gemeinsam“ – das ist keine elitäre Nabelschau der Werkbündler.

„Gemeinsam“ – das ist unser Bekenntnis zu sozialer Nachhaltigkeit.

Denn als „Stimme der Qualität“ geht es uns NICHT um Qualität als Selbstzweck.

Sondern: Es geht uns um TEILHABE AN QUALITÄT.


Qualität erzeugt Zufriedenheit.

Qualität darf unsere Gesellschaft nicht teilen in diejenigen, die sich Qualität leisten können

und die anderen, die sich Qualität nicht leisten können.

Qualität ist der Kit der Gesellschaft.

Wenn Qualität nicht spaltet, sondern wenn Teilhabe an Qualität verbindet, dann haben wir

als Werkbund, dann haben wir als Gesellschaft viel erreicht.

In diesem Sinne wünsche ich Ihnen allen und dem Deutschen Werkbundtag viel Erfolg.


Ich erwarte, dass wir von hier neue Impulse mitnehmen für die Werkbundarbeit in ganz

Deutschland und für das tägliche Schaffen in Politik, im Büro, im Atelier, in den Werkstätten,

in der Produktion, in der Bildung und überall dort, wo mit Respekt, mit Neugier und mit

Verantwortung gearbeitet wird an Qualität und an Teilhabe, die den gesellschaftlichen

Zusammenhalt in unserem Lande stärkt.

Daran lasst uns arbeiten: gemeinsam!


231007_Deutscher Werkbundtag_Jan R Krause_FV
.pdf
PDF herunterladen • 31KB

231007_Deutscher Werkbundtag_Programmheft
.pdf
PDF herunterladen • 399KB

 

Sie suchen einen Key Note Speaker - melden Sie sich bei uns…! Wir entwickeln mit Ihnen spezifische Themen und formulieren Vorträge zu aktuellen Fragen in Architektur, Handwerk, Stadt und Gesellschaft.

 

Unsere Leistungen für dieses Projekt

· Key Note "Der Deutsche Werkbund - die Stimme für Qualität"

Team

office for architectural thinking

Prof. Jan R. Krause


Werkbund Bayern


Kooperation

Keimfarben



Comments


bottom of page