top of page
  • Prof Jan R. Krause

Partizipation in München: Ersatzneubau Grund- und Mittelschule Bernaysstraße

Für die Stadt München haben wir ein Partizipationsverfahren konzipiert und moderiert, um bei einem komplexen Planungsprozess für zwei Schulen unter einem Dach die architektonischen Qualitäten mit den pädagogischen Konzepten in Deckung zu bringen.


Es war Partizipation in letzter Minute! Nur wenige Wochen vor Einreichen der Genehmigungsplanung ergriff das Schulbaureferat in München die wertvolle Initiative, Architekten, Landschaftsarchitektin, Schulgemeinschaft und Verwaltung in einem Partizipationsverfahren zusammen zu bringen. Ziel war es, die bis dahin schon weit entwickelte Architekturqualität und die ausgeprägten pädagogischen Konzepte zweiter Schulen zu harmonisieren.




Mit gespannter Erwartung trafen Planer:innen, Schulleitungen, Lehrerkollegien, Sozialpädagog:innen und Verantwortliche aus Schulbaureferat und Liegenschaftsverwaltung aufeinander. Insgesamt mehr als 40 Nutzer:innen und Expert:innen. Ob sich so kurz vor der Genehmigungsplanung noch etwas ändern lässt? Zwei Spielregeln wurden von uns gesetzt: Das architektonische Konzept ist unantastbar. Und das pädagogische Konzept ist unantastbar. Aber wie es bei starken Konzepten so ist: Innerhalb des Konzepts gibt es verschiedene Optionen, ohne die grundsätzlichen Leitideen zu verletzen. Eine weitere Bedingung: Expertise ist anzuerkennen. Innerhalb kurzer Zeit ist es gelungen, einen vertrauensvollen Rahmen zu schaffen, um sich mit großem Respekt aber auch mit großer Offenheit zu begegnen. In drei Workshops - und in den Phasen dazwischen - wurde hart gearbeitet. Die Eingriffe waren weitreichend: Es ging um Ringtausch von Räumen, mehr Präsenz für die Schulsozialarbeit, Transparenz im Münchner Lernhaus, Neuplatzierung von Waschbecken, Möblierung, Leitsystem und Außenanlagen mit Sportfeldern. Am Ende wurden vor Ort wesentliche Entscheidungen getroffen, die alle Beteiligten als große Bereicherung empfunden haben. Inzwischen ist die Schule eröffnet. Und das Ergebnis lässt sich sehen:

 

Sie möchten Partizipationsverfahren und Bürgerforen zu Schulbau und Quartiersentwicklung professionell organisieren und moderieren lassen - melden Sie sich bei uns…! Wir entwickeln mit Ihnen das passende Konzept, moderieren, organisieren und gestalten mit Erfahrung und Einfühlungsvermögen das Stakeholdermanagement komplexer Beteiligungsverfahren.

 

Unsere Leistungen für dieses Projekt

· Konzeption des Partizipationsverfahrens

· Briefing und Beratung des Schulbaureferats

· Moderation, Dokumentation und Auswertung

Team

office for architectural thinking

Jan R. Krause


Schulbaureferat

Landeshauptstadt München


Architekten: Krug Grossmann Architekten, München

Landschaftsarchitekten: Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten, Eichstätt





Comentarios


bottom of page